Spielberichte

28.10.2019
B-Jugend BWOL
 

HSG Freiburg - TuS Metzingen 15:17 (6:8)

Zwei Punkte trotz Fehlwurf-Festival

Weitere zwei Punkte konnten die TusSies auf dem Haben-Konto verbuchen und bleiben damit verlustpunktfrei mit einem Spiel weniger als die beiden vor ihnen platzierten Teams aus Kappelwindeck und Bietigheim im Rennen.

Bis es aber soweit war mussten Schweizer & Co. ein gehöriges Stück arbeiten. Teilweise wurde die HSG Freiburg, die eine sehr offensive 3:2:1-Abwehr spielte, auseinander genommen – allerdings mit einem entscheidenden Manko: Die allerbesten Chancen, die sich daraus entwickelten, wurden reihenweise vergeben und insgesamt kam man auf Seiten der Metzinger zu 17 Fehlwürfen aus allerbester Position.

Nach einer von ausgelassenen Chancen geprägten ersten Halbzeit in der eine stabile Abwehr die Freiburgerinnen vor nahezu unlösbare Aufgaben stellte, 6 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache, ging es leider nur mit einem dünnen Zwei-Torevorsprung in die Kabine.

Sehr konzentriert kamen die jungen TusSies aus der Halbzeit und konnten sich endlich zur Beruhigung der zahlreich mitgereisten Zuschauer auf 6 Tore absetzen. Leider war dies nur ein Zwischenhoch was die Chancenverwertung betraf. Wieder schlichen sich Unkonzentriertheiten beim Wurf ein und Freiburg kam wieder gefährlich nah ran. Glücklicherweise waren aber deren Möglichkeiten begrenzt, da die TuS-Abwehr nach wie vor solide arbeitete. Eigentlich bestand nicht wirklich Gefahr, diese wichtigen Punkte ganz oder teilweise zu verspielen. Insgesamt muss man dieses Spiel schnell abhaken und sich über die zwei gewonnen Punkte freuen. Sicherlich wird aber in Zukunft mit den Chancen sorgfältiger umgegangen werden müssen.

 

Es spielten: Weiss (Tor); Slawitsch (4), Hammley (1), Keil, Floredo (2), Tröster (1), Hage (3), Louvard (2), Lauinger (1), Schweizer (3), Passek, Brodbeck