Spielberichte Frauen III

07.10.2019
Frauen 3
 

TSV Ehningen - TuS Metzingen 3     29:21 (17:14)

Die Routine gibt den Ausschlag

Am Sonntag bestritten unsere Frauen 3 das zweite Auswärtsspiel in Folge. Wieder ohne Harz war gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Ehningen von Anfang an klar, dass es kein leichtes Spiel werden würde.

Trotzdem ging man voller Schwung in die Partie und es entwickelte sich ein spannendes  Spiel auf Augenhöhe.

Die jungen Wilden blieben den routinierten Spielerinnen des TSV auf den Fersen, angefangen vom 1:0 bis zum 11:10 liefen sie immer einem Rückstand hinterher.

Ein verworfener Siebenmeter und ein überhasteter Abschluss brachten den TSV erstmals mit drei Toren in Front. So ging es beim Stand von 17:14 in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich unsere Spielerinnen hochmotiviert und konnten nach 32 Minuten und 22 Sekunden den drei Tore Rückstand wettmachen.

Diese 2 Minuten und 22 Sekunden haben gezeigt, zu was unsere Mädels in der Lage sind, wenn man das Erlernte umsetzt.

Dies führte sicher zu der frühesten Auszeit, an die sich der Ehninger Trainer wohl erinnern kann.

Nach der Auszeit ging es munter hin und her und man blieb dran, bis in der 45. Minute Ehningen wieder auf drei Tore davon zog. Der Knackpunkt war wohl zu diesem Zeitpunkt, die fast fünfminütige doppelte Unterzahl.

Nun merkte man unseren tapfer kämpfenden Mädels an, dass die Kraft nachließ. So konnte Ehingen seine Führung bis zum Schlusspfiff weiter ausbauen.

Man hat gesehen, wenn diese junge Truppe weiter so als Team auftritt und jede für jeden  kämpft, wird man an ihnen noch viel Spaß haben.

Nun geht es darum das Spiel abzuhaken, daraus zu lernen und sich auf das erste Heimspiel gegen den Tabellenfünften aus Böblingen-Sindelfingen zu konzentrieren.

Die junge Truppe freut sich auf viel Unterstützung am Sonntag, den 13.10. um 11:00 Uhr in der Öschhalle.

Es spielten:

Jule Kalbfell, Marion Welser (beide Tor); Viviane Knabe, Helena Kajkic (2), Luana Schotte, Nele Anton (3/3), Nicole Lauer (2), Corinna Welser (2), Marion Welser (2/1), Jette Widmer (3), Asena Aydogan (5), Jana Lukac (1), Hannah Blessing (1).